Donnerstag, 31. Januar 2013

Fondant, Blütenpaste schneiden (Plotter Silhouette Cameo)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe zwei stressige Tage hinter mir, habe aber mittendrin irgendwie noch Zeit gefunden meinen Hobbyplotter endlich mit Fondant zu testen.

Zunächst habe ich normalen Fondant genommen auf der eingefetteten Schneidematte ausgerollt und durch den Plotter geschickt. Das Ergebnis niederschmetternd. In der Mitte der Einzugsrollen sind zwei Gummiringe zum zusätzlichen Transport des Materials. Diese haben das komplette Motiv zerstört. Außerdem war das Schneide-Ergebnis alles andere als gut.

Ich habe dann das www befragt und bei der Tortentante ist das Problem bereits bekannt. ;-) Also habe ich die Gummirädchen an die Seite geschoben und den Fondant nochmal neu, deutlich dünner, ausgerollt. Auch das Ergebnis war alles andere als zufriedenstellend. Keine ordentlichen Schnitte, alles verzogen. Schlichtweg zum wegschmeissen.

Ok, dann eben Blütenpaste in den Plotter. Hauchdünn ausgerollt und ein bisschen mit dem Anpressdruck und Schnittgeschwindigkeit gespielt. Geschnitten hat er die Blütenpaste dann ganz ok. Aber nicht so, daß ich die Motive verwenden würde. Die Kanten sind total fransig und man muss mit einem Fondanträdchen nachhelfen, um sie halbwegs brauchbar zu machen.

Blume Blütenpaste

Etwas verwirrt bin ich von dem Ergebnis schon, denn diese junge Dame hat mir ihrem Silhouette die Blütenpaste sauber geschnitten. Sie scheint dafür aber ein spezielles Messer zu nutzen. Denn es gibt von Linda McClure ein Cake Decoration Set mit dem Plotter zu kaufen. Oder man kann das Set auch "nachrüsten". (ganz unten rechts) Für 75$ + 10$ Versand, daß sind bei aktuellem Kurs ca. 63 Euro. Sicherlich immer noch günstiger, als für über 500 Euro eine spezielle Tortendekorationsmaschine zu kaufen. Allerdings ist der Hobbyplotter Bereich bereits mit dem Hobbyplotter Pazzels Inspiration aufgestuft worden. Dieser Plotter kann neben schneiden, prägen usw. wohl auch mit einem speziellen Messer Zuckerplatten und sogar Plätzchenteig schneiden. Aktuell ist er für einen Einführungspreis von 529 Euro erhältlich. Die Tortentante arbeitet mit dem Cricut Personal und Betty von Bettys Sugardreams mit dem Cricut Cake. Den Cricut Cake habe ich hier für 199$ gefunden. Das sind umgerechnet ca. 146 Euro und damit wäre diese Anschaffung ja doch noch deutlich günstiger als der Silhouette Cameo.

Hier wurden übrigens auch Versuche mit dem CraftRobo gemacht. Mittig bzw. zum Ende hin kann man die Ergebnisse lesen. Diese decken sich leider mit meinen Erfahrungen.

Ich überlege mir mal, ob ich mir das Cake Decoration Set für den Silhouette bestellen möchte... Wenn man schon so ein Maschinchen besitzt, dann möchte man es ja auch gerne in allen "Lebenslagen" nutzen. So Torten zu verzieren wäre ja schon ein Highlight. Wobei eine Nudelmaschine ja dann auch noch empfehlenswert wäre... Was mich nen bissl stört ist, daß die Dekormassen dünner als 1mm sein müssen, um gescheit geschnitten zu werden...

Bis ich das Geld dafür ausgebe werde ich mir aber anders behelfen. Und zwar schneide ich mit dem Plotter das gewünschte Motiv aus Karton und "präge" dann damit meinen Fondant. Dann kann ich an Hand der Prägelinien das Motiv selber "ausschneiden". Zwar aufwändiger, aber dafür momentan auch günstiger. ;-)

Mit farbenfrohen Grüßen

Kommentare:

  1. Hallo Nadine,

    ich habe seit September meinen Plotter und ursprünglich für Torten gekauft, nun aber auch erst für Nähmotive genutzt. Wenn du etwas anwendungsfreundlichen gefunden hast, dann schreib es doch bitte auf deinen Blog. Wenn ich mal etwas mehr Zeit finde, und es mit meiner Silhouette schaffe, tollen Fondant auszuschneiden, werde ich auch auf meinem Blog davon berichten.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich habe mir das Set von Linda McClure bestellt. Bis jetzt komme ich aber gar nicht damit klar...hilfe...ich finde einfach keine Einstellung mit der schön geschnitten wird.oje, das heisst wohl noch lange: probieren, suchen, probieren.liebe Grüsse Esther........... und falls sich jemand findet , ders geschaft hat; bitte melden :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Esther, meine Cameo hab ich seit bald zwei Jahren. Vorgestern habe ich zum ersten Mal Fondant Teig gemacht. Seit dem spiele ich natürlich auch mit dem Gedanken den Teig mit der Cameo zu schneiden. Bist du schon weiter gekommen? Ich überlege mit gerade den Pazzles anzuschaffen...weil der halt noch prägen und garavieren kann und zusätzlich auch für Fondant gedacht ist....
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ihr den Fondant Teig in die Maschine bekommt, was für Unterlage nehmt ihr. Man kann doch auch drauf malen. Meine Bekannte Tanja hat mich auf die Idee gebracht, den Edeka hat schöne Stifte ca 6 Euro und man kann dann wenn das mit dem Fondant Teig klappt, dann schöne Motive darauf malen. Habe mal überlegt, Backpapier und dann den Fondant Teig drauf, traue mich aber nicht. LG Elke

    AntwortenLöschen