Donnerstag, 20. Dezember 2012

Es flockt so schön :-D

Hallo Ihr Lieben,

vor einiger Zeit ist der Hobbyplotter Silhouette Cameo bei mir eingezogen. Bis gestern hatte ich aber leider keine Zeit mich mit dem Gerät zu befassen. Da das Baby gestern mal ganz lieb ins Bett gegangen ist, habe ich die Chance genutzt und habe den Plotter vorsichtig ausgepackt und angeschlossen. Mit seiner weißen Hochglanzoberfläche und dem Edelstahllook kommt er ganz schön elegant daher. Die Anleitung für die ersten Schritte ist eindeutig und detailliert beschrieben. So hatte ich zügig alle Transportsicherungen entfernt und das Messer eingesetzt.

Die Installation von der Software Silhouette Studio erwies sich auch als äußerst einfach. Nun wollte ich ja auch gerne meine erste eigene Grafik als Flock-Bügelbild plotten. Die Grafik als Vektor geladen und an den Plotter senden... ja.... ganz so einfach ist es ja dann doch nicht. :-D Weder aus Corel Draw noch aus der Studio-Software. Nach genauerem lesen im Netz wurde schnell klar, daß ich hierfür Software-Plugins benötige. Für Corel Draw den CutWizard (49,99 Euro) und für das Studio die Designer-Erweiterung (49,99 Euro).

Mit dem CutWizard kann man über die kleine "Rakete" dann den Plotter direkt ansteuern.


und man erhält folgende Zusatzfunktionen




  • Direkte Ausgabe aus der Grafik

  • Kopien

  • Entgitterrahmen

  • Drehen

  • Spiegeln

  • Vergrößern u. Verkleinern

  • Ausgabe nach Ebenen (nicht Inkscape)

  • Ausgabe nach Farben

  • Konturschnitt mit Passermarken (nicht Inkscape)

  • Werkzeugparameter


Mit der Studio-Erweiterung erhält man dann folgende Zusatzfunktionen




  • Öffnen, bearbeiten und schneiden von .svg Dateien.

  • Strasswerkzeuge konvertieren Designs in Strassschablonen. Sie können somit eigene Designs für Strass entwerfen.

  • Zeichenwerkzeuge wandeln Designs in Strichzeichnungen um.

  • Kreative Messerwerkzeuge ermöglichen das Beschneiden von Designs mit unterschiedlichen Mustern.

  • Verbesserter Radierer ermöglicht das Verändern von Designs mit höherer Präzision.

  • Eingebaute Linieale und Führungslinien ermöglichen höhere Präzision beim Ausrichten und Zeichnen.


Ich konnte mich nicht so Recht zwischen beiden Erweiterungen entscheiden und habe mir dann erstmal vom CutWizard die Testversion installiert. Für die Studio-Erweiterung gibt es keine Testversion. Grafik in Corel Draw geladen für den Plotter vorbereitet und den CutWizard angewählt. Hier können dann alle notwendigen Einstellungen wie die Größe des Motivs oder  Größe der Schneidmatte, das genutzte Material, die Schnittgeschwindigkeit uvm. vorgenommen werden. Alles fertig eingestellt auf "Plotten" klicken und ... "der Plotter konnte nicht gefunden werden" *argh* Was ist das denn bitte? Ok, vielleicht stimmt was mit dem Plugin nicht. Also das Ganze nochmal neu in der Studio Software... nö... auch da wird der Plotter nicht gefunden.

Nun gut, dann gehen wir mal auf die Suche nach einem Treiber für Windows 7 64Bit. Gefunden... installiert... PC und Plotter neu gestartet und siehe da "Es wurde eine neue Hardware erkannt". *jippie*

Nach ein paar Fehlversuchen hatte ich dann endlich den Dreh raus. Allerdings sträube ich mich dagegen ein weiteres Plugin für knapp 50 Euro zu kaufen. In der Beschreibung der Studio Software habe ich gelesen, daß sie dxf-files lesen kann. Das ist doch toll. Also in Corel Draw alles im AutoCad-Format speichern und ab an den Plotter. Klappt super. :-)

Hier habe ich mein erstes Flock-Motiv geplottet:

Mein erster Flock

Ihr dürft euch freuen. Demnächst gibt es einige meiner Stickdateien auch als Flockmotiv zu kaufen. Gerne auch individualisiert mit Namen. :-)

Mit farbenfrohen Grüßen

Kommentare:

  1. Hallo Nadine,

    danke für den tollen Bericht! Ich bin schong gespannt, was Du noch alles plttest....

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,

    lieben Dank für dein Lob. :-) Ich freue mich, daß dir der Bericht gefällt. Ich habe die ersten Grafiken für meinen kleinen Sohn vorbereitet. Er soll ein Baby-Nilpferd an die Badewanne bekommen und Baby-Krokodile und Baby-Giraffen in sein Zimmer. Gerade als ich mit dem Plotten anfangen wollte, ist mir dann aber aufgefallen, daß ich für die Vinyl-Folie eine Transferfolie benötige... ähm... ja die hatte ich nicht mitbestellt. :-D Jetzt warte ich auf die Lieferung und dann geht es nach den Feiertagen wieder frisch ans Werk. :-)

    LG Nadine

    AntwortenLöschen